Alpaka Begegnungsstätte Köthen - Kathrin Geßwein

Herzlich Willkommen in der Alpaka-Begegnungsstätte,

 

auf meiner Webseite stelle ich Ihnen meine Alpakas vor. Ich informiere Sie über die Tiere im allgemeinen und über meine Arbeit mit ihnen.

Bei einem Besuch in meiner Begegnungsstätte kann ich Ihnen noch vieles über die Herkunft und das Wesen der Alpakas erzählen, für ein ausführliches Gespräch würde ich Sie bitten einen Termin zu vereinbaren.
 


über Alpakas

Alpakas ist eine aus Südamerika stammende Kamelform die hauptsächlich ihrer Wolle (dem Vlies) wegen gezüchtet wurde und  schon um 3000 v. Chr. bekannt war. Sie sind Tiere mit einem liebenswürdigen, sanftmütigen und neugierigen Charakter.

Es gibt 2 Arten der Alpakas, die Huacaya und die Suri. Sie unterscheiden sich in der Struktur der Faser: das Huacaya-Alpaka hat eine feine gleichmäßige gekräuselte Faser, das Suri-Alpaka hat keine Kräuselung in der Faser, das Vlies bildet gelockte und gerade Strähnen die am Tier herabhängen. Es gibt weiße, graue, tiefschwarze, braune und rotbraune Töne in den Farben der Alpakas. Die Faser zählt neben Kaschmir und Seide zu den edelsten Naturfasern. Weichheit, Feinheit und ein unbeschreiblicher Glanz haben sie so begehrt gemacht.
 

Alpakas sind kleiner als Lamas und haben ein Gewicht von etwa 55 bis 65 Kilogramm. Sie bekommen ein Fohlen pro Jahr. Fohlen nennt man in ihrem Heimatland Crias, die Stuten Hembras und die Hengste Machos. Die Haltung und Pflege der Alpakas ist relativ einfach. Sie fressen nur Gras, Heu und etwas Mineralfutter dazu immer frisches Wasser, eine winddichte, regengeschützte Behausung und die Tiere sind zufrieden.

Übrigens, sie spucken auch, aber nicht nach Menschen. Alpakas unterhalten sich auch miteinander, ihr sanftes, fast schon anmutiges Summen macht sie so unbeschreiblich liebenswert. Das besondere und lustige an den Tieren ist ihre soziale Lebensweise, es gibt nichts was sie nicht gemeinsam machen.

 

[Home] [meine Tiere] [über mich] [Aktivitäten] [Produkte] [Links] [Kontakt]